Seite auswählen

Ringvorlesung
Hufrehe

Fragen ZUM VIDEO

© Video_StockOrg / Adobe Stock

Ergebnis 1 Inhalt
Ergebnis 2 Inhalt
Hufrehe ist und bleibt ein Schreckgespenst für die meisten Pferdehalter. Ob im Frühjahr beim Angrasen oder im Herbst auf abgefressenen Weiden oder auch mitten im Winter aus dem Nichts heraus - oft genug ist man als Pferdebesitzer ratlos, wenn es darum geht, was den Reheschub ausgelöst hat.

Wir wollen in der Ringvorlesung zum Thema Hufrehe genauer beleuchten, welche Ursachen und welche Auslöser für Hufrehe bekannt sind. Auch welche unerkannten Grunderkrankungen hier eine Rolle spielen können. Mit diesem Wissen kann jeder Pferdebesitzer sein Pferd und dessen Lebens- und Fütterungsbedingungen mit einer etwas anderen Brille betrachten und auf einmal klärt sich, warum das eine Pferd im Frühling auf dem üppigen Wiesengrün die Hufrehe bekommt, das andere aber, das im Frühling überhaupt keine Probleme beim Anweiden hatte, jetzt plötzlich im Herbst auf der abgenagten Koppel eine Rehe schiebt und welche Ursachen für Hufrehen „aus heiterem Himmel“ in Frage kommen.

Als Bonusmaterial stehen den Video-Abonnenten über 9 Stunden Videomaterial mit allen gesammelten Fragen zur Verfügung, die im Folgenden ausgelistet sind.    

Fragerunde Hufrehe #1

Direkt zum Video der Fragerunde Hufrehe #1 (Teil des Abonnements) : vimeo.com/rv-hufrehe-pferd-Frage1

Nr. / Minute

Frage

01 / 04:25 - 07:00

Blätter sind sehr pektinreich. Kann ich einem Hufrehe-Pferd trotzdem Knabberäste zur Verfügung stellen?

02 / 07:34 - 09:28

Bei Heuanalysen werden die Gehalte im kg Futter und im kg Trockensubstanz angegeben. An welchem Wert muss ich mich orientieren?

03 / 09:28 - 14:44

Was kann ich tun, wenn der Zuckergehalt im Heu nicht optimal ist?

04 / 14:44 - 17:25

Macht es Sinn den Zuckergehalt im Heu durch das Untermischen von Stroh auszudünnen?

05 / 17:25 - 18:19

Ist Grassamenheu für Pferde geeignet?

06 / 18:19 - 21:59

Ist rote Beete und Fenchel für Pferde geeignet?

07 / 21:59 - 25:00

Wie sinnvoll ist Mash und kann ich Mash in einem akuten Reheschub geben?

08 / 25:00 - 26:52

Mein Pferd frisst die Heucobs mit den Futterzusätzen nicht. Kann ich diese alternativ unter eine Handvoll Hafer mischen?

09 / 28:19 - 32:36

Kann ich MSM zusammen mit dem normalen Mineralfutter verabreichen oder sollte das in getrennten Mahlzeiten gefüttert werden?

10 / 28:19 - 32:36

Mit welchen Produkten bzw. Futterzusätzen kann ich die Darmflora meines Pferdes unterstützen?

11 / 32:36 - 33:28

Ist es empfehlenswert eine Darmsanierung mit Prodic zu machen?

12 / 33:28 - 36:18

Wie kann ich den pH-Wert im Kot des Pferdes bestimmen?

13 / 36:18 - 38:05

Eignet sich Natron zur Zufütterung, wenn das Pferd übersäuert ist?

14 / 38:05 - 40:51

Kann ich meinem Pferd pauschal ein Mineralfutter verabreichen oder ist es sinnvoll vorher ein Blutbild etc. zu machen?

15 / 41:00 - 44:33

Von Calapo wird ein Mash angeboten, welches aus Leinsamen, Weizenkleie, Quetschhafer und Rübenschnitzeln besteht. Ist das eine gesunde Alternative zu anderen konventionellen Mash?

16 / 46:44 - 50:02

Kann man beim Heu grundsätzlich sagen, dass der 2. Schnitt zuckerärmer ist als der 1. Schnitt?

17 / 50:02 - 50:37

Kann man den Pektingehalt im Heu bzw. Gras auch bestimmen lassen?

18 / 51:32 - 53:05

Kann ich mein Pferd präventiv unterstützen z.B. mit Blutegeln etc., wenn ich nur den Verdacht habe, dass sich ein Reheschub anbahnt und dies aber noch nicht sicher ist oder kann ich da etwas falsch machen?

19 / 53:05 - 53:34

Sind Blutegel sinnvoll, wenn ich den Verdacht habe, dass sich bei meinem Pferd ein Hufreheschub anbahnt?

20 / 53:34 - 54:58

Wie viele Blutegel sollten bei einer Hufrehe pro Huf angesetzt werden?

21 / 54:58 - 56:17

Wenn bei einem Reheschub Blutegel angesetzt werden, sollte man den Egeln dann freie Wahl lassen, wo sie beißen?

22 / 56:17 - 1:01:37

Wie kann bei einem Verdacht auf Hufrehe, diese auch sicher diagnostiziert werden?

23 / 1:01:37 - 1:03:30

Können auch Einblutungen im Huf auf eine unterschwellige Hufrehe hindeuten, wenn ansonsten keine anderen Symptome vorliegen?

24 / 1:03:30 - 1:05:14

Woran kann man erkennen ob es sich bei einer Hufrehe um einen Schub handelt, der mit einem Ödem einhergeht?

25 / 1:05:14 - 1:11:02

Ist es bei einer Rotation oder Absenkung des Hufbeins möglich, dass dieses wieder in die ursprüngliche korrekte Position zurückkomt?

26 / 1:11:02 - 1:16:44

Ab wann ist es sinnvoll, das Pferd nach einem Reheschub wieder zu bewegen?

27 / 1:16:44 - 1:19:33

Macht es Sinn Rehepferde mit Hufschuhen zu unterstützen?

28 / 1:19:33 - 1:21:19

Sind Klebebeschläge eine gute Alternative?

29 / 1:21:19 - 1:22:36

Kann Druck von unten auf das Hufbein bei der Ausheilung eines Hufreheheschubs helfen?

30 / 1:18:37 - 1:24:05

Was kann ich tun, wenn ich ein Pferd mit chronischer Hufrehe habe?

31 / 1:24:05 - 1:25:50

Mein Pferd hat Stoffwechselprobleme. Wo finde ich einen guten Therapeuten?

32 / 1:24:05 - 1:25:50

Wie kann ich feststellen ob mein Pferd eine Insulinresistenz hat?

33 / 1:29:53 - 1:30:35

Sollte das Pferd nüchtern sein, um Glucose- und Insulinwert zu bestimmen?

34 / 1:30:35 - 1:31:47

Kann es sein, dass im Blutbild der Insulinwert hoch, der Glucosewert aber gleichzeitig im Normbereich ist?

35 / 1:31:47 - 1:37:00

Wann ist die Gabe von Chromhefe wirklich sinnvoll und was bewirkt sie?

36 / 1:37:00 - 1:37:25

Wann kann ich mein Pferd auf Insulinresistenz testen lassen? Geht das auch während eines akuten Reheschubs?

37 / 1:37:25 - 1:38:27

Mein Pferd hat eine Insulinresistenz. Mit welchem Zeitraum muss ich bei der Therapie rechnen?

38 / 1:38:27 - 1:39:51

Mein Pferd befindet sich nun seit einiger Zeit in der Insulinresistenz-Therapie. Wann macht es Sinn, die Werte nachtesten zu lassen?

39 / 1:39:51 - 1:41:51

Kann ich definitiv davon ausgehen, dass das Pferd kein Cushing hat, wenn der ACTH-Wert im Normbereich liegt?

40 / 1:41:51 - 1:44:30

Mein Pferd bekommt schon seit einiger Zeit Prascend. Nun hat es plötzlich einen Reheschub. Ist es nun angezeigt das Prascend in der bisherigen Dosierung weiterzugeben?

41 / 1:44:30 - 1:46:43

Was sind typische Nierenfrühmarker und wie erkenne ich diese?

42 / 1:46:43 - 1:48:28

Was genau sind eigentlich Entschlackungskräuter? Kann ich diese einem Pferd mit Nierenproblemen bedenkenlos geben?

43 / 1:48:28 - 1:50:05

Ist Lymphdrainage eine sinnvolle Anwendung bei Pferden mit Lympheinlagerungen bzw. Pseudo-EMS?

44 / 1:50:05 - 1:52:20

Was wird beim KPU-Test genau getestet? Welche Werte gibt es da und was sagen diese aus?

45 / 1:52:20 - 1:52:50

Einige Labore bieten einen Übersäuerungstest an. Ist dieser Test sinnvoll?

46 / 1:52:50 - 1:54:20

Bei einem akuten Reheschub empfiehlt es sich, die Meridiane an den Beinen auszustreichen. Wie ist da die genaue Vorgehensweise?

47 / 1:54:20 - 1:55:35

Ist es sinnvoll bei einem akuten Reheschub zu kühlen? Bringt es nur etwas, wenn ich für eine durchgehende Kühlung sorgen kann oder auch wenn ich mehrmals täglich kühle?

48 / 1:55:35 - 1:58:51

Wenn die Hufbearbeitung nur unter Sedierung möglich ist, kann dann etwas unterstützend geben, damit diese besser verträglich ist?

49 / 1:58:51 - 2:00:04

Wie lange kann ich Zink und Schwefel geben?

50 / 2:00:04 - 2:02:06

Über was für einen Zeitraum hinweg sollte bei einem akuten Reheschub die Hufe gekühlt werden?

Fragerunde Hufrehe #2

Direkt zum Video der Fragerunde Hufrehe #2 (Teil des Abonnements) : vimeo.com/rv-hufrehe-pferd-Frage2

Nr. / Minute

Frage

01 / 03:20 - 22:50

Was ist der Unterschied zwischen aktiver und inaktiver Bierhefe?

02 / 22:50 - 25:01

Wo wird die Bierhefe verstoffwechselst und enthält sie wichtige Aminosäuren?

03 / 25:01 - 27:06

Sind Leckerlis wie Fenchel oder Gurken gesund für Pferde?

04 / 27:06 - 30:19

Werden für das Messen des pH-Wertes im Kot frische Pferdeäpfel verwendet und braucht man dazu einen klassische Teststreifen aus der Apotheke? Wo sollte der ideale Wert liegen?

05 / 30:19 - 36:07

Ist die Fütterung von Toxinbindern sinnvoll?

06 / 36:07 - 37:46

Wie kann das Gesteinsmehl im OKAPI Prodic Säuren binden und so ein gesundes Darmmilieu unterstützen??

07 / 37:46 - 40:33

Ist es ausreichend, Weiderinde und Mädesüß einmal im Jahr zu verfüttern oder sollte dies öfter gegeben werden?

08 / 40:33 - 41:52

Warum treten Hufrehe meistens nur in den Vorderhufen auf?

09 / 41:52 - 47:26

Funktioniert das Abstreichens der Meridiane bei akuter Hufrehe?

10 / 47:26 - 53:52

Wie kann man das Problem lösen, wenn die Heuballen bis zu 15% Zucker enthalten und auf den Ausläufen neuer Aufwuchs dazu kommt?

11 / 53:52 - 55:35

Wie viel Nieren-/ Blasentee sollte dem Pferd verabreicht werden und wie genau sollte man dies gestalten?

12 / 55:35 - 57:48

Wie soll das Kühlen der Hufe bei Rehe am besten stattfinden und wie lange sollte man dies tun?

13 / 57:48 - 58:20

Welche Boots zum Kühlen der Hufe sind zu empfehlen?

14 / 58:20 - 59:54

Welche Filzschuhe kann man verwenden?

15 / 59:54 - 01:03:09

Wie sind Fressregulatoren zu bewerten?

16 / 01:03:09 - 01:03:48

Wie kann ich erkennen, ob ein Ödem im Huf ist?

17 / 01:03:48 - 01:06:35

Wie kann der pH-Wert im Darm im physiologischen Bereich gehalten werden und wie kann man ihn verbessern?

18 / 01:06:35 - 01:07:38

Gibt es Kräuter oder Futtermittel, die den Insulinwert positiv verändern?

19 / 01:07:38 - 01:11:02

Wie sollte man beim Anweiden eines Pferdes vorgehen, welches von Hufrehe genesen ist? Sollte eine Fressbremse verwendet werden?

20 / 01:11:02 - 01:16:42

Ist die Weidesaison beendet, wenn die Weide abgefressen ist? Ist es sinnvoll, die Pferde öfter auf ein neues Stück Weide zu stellen, damit das Gras nie kürzer als 10 cm ist?

21 / 01:16:42 - 01:17:41

Wie verhält es sich mit der so genannten Kupferbrille?

22 / 01:17:41 - 01:19:56

Ist der Aderlass bei einer Hufrehe sinnvoll? Überwiegt die Erleichterung für das Pferd oder das Risiko einer Thrombose?

23 / 01:19:56 - 01:21:03

Haben Pferde mit Sommerekzem eine Prädisposition für Hufrehe? Kann das Sommerekzem über Jahre einen Schwefelmangel verursachen und so eine Hufrehe auslösen?

24 / 01:21:03 - 01:22:55

Können neue Hufschuhe eine negative Auswirkung auf die Kapillardurchblutung haben und so bei einer Prädisposition Hufrehe auslösen?

25 / 01:22:55 - 01:23:45

Wie lange kann man einen Entlastungsbeschlag bei Hufrehe drauf lassen?

26 / 01:23:45 - 01:26:10

Wie sollte man ein Pferd bewegen, welches nach einer Hufrehe bleibende Symptome hat und ab wann kann man es wieder durch Reiten belasten?

27 / 01:26:10 - 01:27:58

Welcher zuckerfreien Mineralzusätze sind zu empfehlen und welche gibt es?

28 / 01:27:58 - 01:29:16

Warum wird bei Okapi kein Zuckergehalt angegeben?

29 / 01:29:16 - 01:31:35

Wo kann man Blutegel bekommen und wie werden sie angesetzt?

30 / 01:31:35 - 01:33:50

Wenn ein Pferd mehrere Probleme wie Sommerekzem, Kotwasser und Hufrehe hat, sollte man dann schauen, ob es eine Stoffwechselerkrankung hat und über eine Therapie nachdenken?

31 / 01:33:50 - 01:37:58

Was ist die Folge, wenn der Westernsattel auf die Nierenregion drückt?

32 / 01:37:58 - 01:40:06

Wie kann man den Darm bei einem akuten Hufreheschub unterstützen und stabilisieren?

33 / 01:40:06 - 01:42:05

Lahmt ein Pferd auch bei Hufrehe ohne Ödem?

34 / 01:42:05 - 01:44:11

Ist ein sehr starkes Hufwachstum bei einem Pferd ohne Rehe ein Anzeichen für einen Mangel oder gibt es hier natürliche Unterschiede?

35 / 01:44:11 - 01:48:44

Ist bei Weidestart im Juli noch genauso viel Pektin im Gras enthalten und werden Pektine und Fruktane im Gras über die Zeit abgebaut?

36 / 01:48:44 - 01:49:17

Können Fettpolster irgendwann wieder ganz verschwinden?

37 / 01:49:17 - 01:50:40

Wie testet man eine Insulinresistenz, wenn es so schwer ist, die richtigen Blutwerte zu entnehmen?

38 / 01:50:40 - 01:51:41

Sollte man, wenn man über die letzten Jahre viel Selen gefüttert hat, eine Chromhefekur einlegen?

39 / 01:51:41 - 01:53:07

Kann eine Selenvergiftung auch erst Jahre später auftreten?

40 / 01:53:07 - 01:54:53

Muss man Pferden mit Nierenproblemen in einem großen Offenstall eine Decke anziehen?

41 / 01:54:53 - 01:58:20

Welche Stadien von Hufrehen gibt es, wenn man sie nicht von außen sehen kann?

42 / 01:58:20 - 02:00:50

Weisen Einlagerung links und rechts des Schweifansatzes auf Lymph- oder Fetteinlagerungen hin?

43 / 02:00:50

Sind weiche Polster an den Schultern eher Lymph- oder Fetteinlagerungen?

Fragerunde Hufrehe #3

Direkt zum Video der Fragerunde Hufrehe #3 (Teil des Abonnements) : vimeo.com/rv-hufrehe-pferd-Frage3

01 / 03:43 - 06:54

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem vermehrten Auftreten von Hufrehe und übergewichtigen Pferden?

02 / 06:54 - 09:36

Ist der Fruktangehalt ausschließlich für die Hufrehe verantwortlich?

03 / 09:36 - 11:14

Gibt es Werte im Blutbild, mit denen man latente Hufrehe feststellen kann?

04 / 11:14 - 15:19

Wie kann man subklinische Hufrehe feststellen und was kann man dagegen tun?

05 / 15:19 - 20:23

Kann man von außen erkennen, ob es sich um eine Hufrehe mit oder ohne Ödem handelt?

06 / 20:23 - 22:09

Kann jedes Pferd, das einmal Hufrehe hatte, wieder normal barhuf laufen oder wird es immer fühlig laufen?

07 / 22:09 - 24:59

Gibt es Unterschiede zwischen Hufrehe auf den Vorderbeinen, Hinterbeinen oder auf allen vier Hufen?

08 / 24:59 - 30:49

Kann jedes Rehepferd nach der entsprechenden Therapie wieder auf die Weide?

09 / 30:49 - 32:45

Ist es möglich, bei einem Pferd mit Hufrehe den Stoffwechsel wieder vollständig zu regenerieren und es 24 h auf die Weide zu lassen?

10 / 32:45 - 36:42

Sollte man ein Pferd mit Hufrehe bewegen zum Fördern der Durchblutung oder hindert das die Regeneration des Hufes?

11 / 36:42 - 38:24

Wie kann ein Barhufpfleger einschätzen, ob das Pferd aus dem Hufreheschub raus ist?

12 / 38:24 - 41:41

Kann durch falsche Hufbearbeitung Hufrehe ausgelöst werden?

13 / 41:41 - 43:59

Wie kann man einen Hufrehekandidaten, welcher schon eine Ernährungsumstellung bekommen hat, bestmöglich auf den Herbst vorbereiten?

14 / 43:59 - 46:00

Kann ein Pferd wieder dauerhaft insulinsensitiv werden und hilft dabei Bewegung?

15 / 46:00 - 47:58

Kann der Blutzuckerspiegel durch Spinatextrakt gesenkt werden?

16 / 47:58 - 51:54

Kann man den Blutzucker mit einem Teststreifen oder einem Messgerät selbst bestimmen?

17 / 51:54 - 55:03

Wie hoch sind die Referenzwerte für Glucose bei Robustpferden, Kaltblütern und Ponys?

18 / 55:03 - 56:20

Wie bekommt man einen aussagekräftigen Blutzuckerwert hinsichtlich der Blutabnahme?

19 / 56:20 - 59:26

Sind Melasse und Apfeltrester im Mineralfutter sehr relevant?

20 / 59:26 - 01:01:24

Hat das Pferd eine schlechte Darmflora, wenn es beim Weidegang pupst?

21 / 01:01:24 - 01:07:07

Wie ist die Silagefütterung zu bewerten, ist diese wirklich so dramatisch?

22 / 01:07:07 - 01:09:05

Kann man anhand eines Blutbildes erkennen, ob eine Wurmkur notwendig ist?

23 / 01:09:05 - 01:11:07

Wie hoch soll der pH-Wert im Kot sein und kann man diesen selbst messen? Ist die dauerhafte Gabe von OKAPI Prodic im Sommer sinnvoll?

24 / 01:11:07 - 01:12:44

Wodurch kann man Abhilfe schaffen, wenn der Kot des Pferdes säuerlich riecht?

25 / 01:12:44 - 01:19:08

Würde es etwas ändern oder dem Pferd schaden, wenn man bei Pseudo-Cushing Prascend verabreicht?

26 / 01:19:08 - 01:19:35

Sollte man die Nieren eines Pferdes unterstützen, wenn es Prascend bekommt?

27 / 01:19:35 - 01:27:38

Kann die Fütterung von Chromhefe Pferde mit Hufrehe oder Insulinresistenz unterstützen?

28 / 01:27:38 - 01:41:16

Wie ist die Fütterung von Hefe zu bewerten?

29 / 01:41:16 - 01:43:09

Was kann bei einer Hufrehe gefüttert werden, um verschiedene Zusätze oder Medikamente unterzumischen?

30 / 01:43:09 - 01:45:01

Welche Mineralisierung und welche Kräuter sind sinnvoll bei Hufrehe?

31 / 01:45:01 - 01:45:59

Darf man bei einer Hufrehe nie wieder Hafer füttern?

32 / 01:45:59 - 01:46:35

Wie lange kann man Weiderinde und Mädesüß nach der Akutphase der Hufrehe füttern?

33 / 01:46:35 - 01:47:28

Kann man Zink und Schwefel zusammen füttern und sollte man noch Kräuter dazu geben?

34 / 01:47:28 - 01:50:14

Macht es Sinn, das Heu zu wässern und wann kann man damit wieder aufhören?

35 / 01:50:14 - 01:55:19

Ist Phenylbutazon ein Auslöser für Hufrehe oder wird es auch als mögliches Schmerzmittel eingesetzt?

36 / 01:55:19 - 02:00:30

Was sind Prä-, Pro- und Postbiotika?

37 / 02:00:30 - 02:02:41

Welche Futtermittel können gegeben werden, um das Pferd bei einer Endotoxin-Hufrehe zu unterstützen?

38 / 02:02:41 - 02:05:45

Warum stören Strukturmüslis die Peristaltik?

39 / 02:05:45 - 02:09:10

Sind eine Darmfloraanalyse und eine darauf folgende Darmsymbiontenfütterung förderlich oder schädlich?

40 / 02:09:10 - 02:12:07

Kommt Inulin in Topinambur vor und was bewirkt es?

41 / 02:12:07 - 02:13:17

Wie stellt man fest, ob das Pferd an einer Darmschleimentzündung leidet?

42 / 02:13:17 - 02:14:49

Kann durch ein zu saures Darmmilieu eine Mineralisierung verhindert werden und eine Stoffwechselstörung entstehen?

43 / 02:14:49 - 02:17:49

Wie kann man Milchsäurebakterien im Darm abtöten?

44 / 02:17:49 - 02:19:47

Ist Candida auch für Pferde problematisch und können sie Hufrehe auslösen?

45 / 02:19:47

Wie lange muss ein Pferd vor einem Test auf Insulinresistenz hungern?

Fragerunde Hufrehe #4

Direkt zum Video der Fragerunde Hufrehe #4 (Teil des Abonnements) : vimeo.com/rv-hufrehe-pferd-Frage4

01 / 02:14 - 06:49

Woran kann es liegen, wenn bei einem Pferd KPU therapiert wurde und sich der Zustand trotzdem verschlechtert?

02 / 06:49 - 10:48

Was sagt es aus, wenn die Pferde über dem Auge eine Höhle oder eine Beule haben?

03 / 10:48 - 20:27

Hilft Chromhefe gegen Hufrehe und wo kann man diese bestellen?

04 / 20:27 - 25:43

Was kann man tun, wenn der Tierarzt die Verschreibung von Blutegeln nicht unterstützt, da sie sonst durch das Tier-, Arzmeimittelgesetz verboten sind?

05 / 25:43 - 29:15

Wie kann ich feststellen ob der Kot meines Pferdes übersäuert ist? Ab welchem pH-Wert ist der Kot übersäuert bzw. zu basisch?

06 / 29:15 - 30:01

Wie kann man ein Ödem im Huf feststellen?

07 / 30:01 - 37:04

Wie kann ein abgemagertes hufrehegefährdetes Pferd aufgefüttert werden?

08 / 37:04 - 40:37

Wie kann man Hufrehe vermeiden?

09 / 40:37 - 41:53

Kann tiefer Matsch ein Auslöser für Hufrehe sein?

10 / 41:53:00

Was kann man noch tun, wenn die Nackenplatte des Pferdes mit Lymphe gefüllt ist und das Pferd schon länger in KPU-Therapie ist und Entschlackungskräuter bekommt?

Fragerunde Hufrehe #5

Direkt zum Video der Fragerunde Hufrehe #5 (Teil des Abonnements) : vimeo.com/rv-hufrehe-pferd-Frage5

01 / 06:12 - 11:41

Ab wann ist eine Hufrehe nicht mehr therapierbar?

02 / 11:41 - 17:40

Was muss man beim Entfernen des Rehebeschlages beachten?

03 / 17:40 - 24:48

Wie sollte die Haltung und Bewegung gestaltet werden, wenn das Pferd Hufrehe hat?

04 / 24:48 - 32:33

Ist der Hufrehe therapierbar, auch wenn die Ursache nicht herausgefunden werden kann?

05 / 32:33 - 36:28

Muss man bei der Hufrehetherapie etwas besonders beachten, wenn das Pferd zusätzlich noch Spat hat?

06 / 36:28 - 40:18

Wie lange darf ein Hufrehepferd auf eine kleine Weide?

07 / 40:18 - 45:20

Ist Weidelgras im Heu genauso schädlich wie frisches Weidelgras auf der Wiese?

08 / 45:20 - 52:17

Wie wichtig ist Stroh in der Fütterung?

09 / 52:17 - 54:25

Haben unterschiedliche Strohsorten eine Auswirkung auf Hufrehe?

10 / 54:25 - 57:05

Wie sollte man vorgehen, wenn man eine stark reduzierte Fütterung wieder normalisieren will?

11 / 57:05 - 59:57

Warum lagert sich die Lymphe besonders oft in der Nackenplatte an?

12 / 459:57 - 01:02:09

Wie sollte man bei einem lymphatischen Pferd hinsichtlich der Therapie von Hufrehe vorgehen?

13 / 01:02:09 - 01:03:50

Kann die Ursache für Hufrehe in der Fütterung von Luzerne und Leinsamen liegen?

14 / 01:03:50 - 01:05:01

Wie sinnvoll ist die Gabe von Kieselgur, um das Hufwachstum zu unterstützen?

15 / 01:05:01 - 01:08:45

Gibt es Zusätze, die bei Hufrehe dauerhaft gefüttert werden können?

16 / 01:08:45 - 01:09:23

Wann ist die Fütterung vom Okapi Prodic sinnvoll?

17 / 01:09:23 - 01:11:57

Warum kann die Fütterung von Chromhefe im Zusammenhang mit Hufrehe unterstützend wirken?

18 / 01:11:57 - 01:14:32

Stimmt es, dass Weiderinde und Mädesüß so schnell verstoffwechselt wird, dass sie keine Wirkung mehr im Pferd haben?

19 / 01:14:32 - 01:15:18

Macht die Gabe von Chromhefe nur Sinn, wenn die Insulinresistenz durch erhöhte Selenspiegel induziert ist?

20 / 01:15:18 - 01:16:47

Wenn Biotin direkt wieder im Urin ausgeschieden wird, ist dann die Fütterung von allen wasserlöslichen Vitaminen sinnlos?

21 / 01:16:47 -01:20:51

Was sollte bei einem Mineralfutter beachtet werden?

22 / 01:20:51 - 01:22:15

Kann Zucker aus dem Heu herausgewaschen werden?

23 / 01:22:15 - 01:24:47

Ist es sinnvoll, Leber und Niere präventiv zu unterstützen?

24 / 01:24:47 - 01:25:59

Unterstützt das Vierjahreszeitenfutter von Okapi Leber und Niere?

25 / 01:25:59 - 01:26:52

Sollten Leber und Niere zeitgleich unterstützt werden oder in einer bestimmten Reihenfolge?

26 / 01:26:52 - 01:29:41

Welche Frühmarker gibt es für Leber- und Nierenprobleme?

27 / 01:29:41 - 01:32:44

Kann man anhand des Blutbildes ein Stoffwechselproblem erkennen, welches nicht mehr therapierbar ist?

28 / 01:32:44 - 01:33:43

Ist ein Blutbild im Akutzustand einer Hufrehe sinnvoll?

29 / 01:33:43 - 01:40:08

Was verstehst du unter einer Darmsanierung?

30 / 01:40:08 - 01:41:04

Gibt es hinsichtlich der Darmsanierung etwas, was ein Hufrehepferd nicht zu sich nehmen darf?

31 / 01:41:04 - 01:41:47

Sollte man nach der Gabe von Medikamenten immer eine Darmsanierung machen?

32 / 01:41:47 - 01:43:00

Sollte eine Sedierung genauso behandelt werden wie eine Medikamentengabe?

33 / 01:43:00 - 01:46:30

Unter welchen Bedingungen kann sich eine Hufbeinrotation oder eine Hufbeinabsenkung wieder zurück entwickeln?

34 / 01:46:30 - 01:52:00

Wie stellt man eine Insulinresistenz fest?

35 / 01:52:00 - 01:54:43

Wie lange dauert die Therapie bei einem insulinresistenten Pferd?

36 / 01:54:43 - 01:57:17

Sollte man Zucker in der Fütterung langsam ausschleichen oder ist es auch möglich, dies radikal zu machen?

37 / 01:57:17 - 01:58:24

Kann eine unentdeckte Insulinresistenz auch eine KPU zur Folge haben?

38 / 01:58:24 - 01:59:30

Kann ein Pferd eine KPU haben, obwohl es nie Heulage bekommen hat?

39 / 01:59:30 - 02:01:50

Wie misst man den pH-Wert im Dickdarm?

40 / 02:01:50

Ist die Gabe von MSM bei Hufrehe sinnvoll?

Entdecke unsere
Seminarangebote rund um
die Pferdegesundheit

ABONNIERE unseren
kostenlosen Newsletter