Lesedauer < 1 Minute

Sein Freizeitpferd artgerecht mit Heu und Mineralfutter zu ernähren, ist einfach. Aber ein Sportpferd anders zu füttern als alle anderen braucht MUT!

Annika Rupp, eine erfahrene Distanzreiterin, bewältigt mit ihrem Pferd erfolgreich Distanzen von über 100 km.

Eine gute Energieversorgung durch artgerechte Fütterung ist für die Pferde in dieser Disziplin von entscheidender Bedeutung. Sie ermöglicht es ihnen nicht nur, die anspruchsvollen Strecken zu bewältigen, sondern auch eine schnelle Regeneration zu unterstützen und über Jahre hinweg «fit to compete» zu bleiben.

In unserer neuen Podcastfolge gewährt uns Annika Rupp Einblicke in ihre Erfahrungen und teilt unter anderem die Geheimnisse ihres Fütterungsplans. Dabei verzichtet sie komplett auf Hafer, Öl und Leckerlis. Wie sie dennoch die Energieversorgung ihres vierbeinigen Partners Gio gewährleistet und ob dieser Ansatz auch für andere Sportpferde funktionieren kann, erfährst du in diesem Gespräch:

HIER findest du alle weiteren Folgen! Hör gerne rein, wenn du mit dieser fertig bist!

Team Sanoanimal