Sommer

AllgemeinJahreszeitenSommer

Achtung! Giftige Graukresse

Graukresse – das hübsche Gift auf der bunten Wiese Im Sommer blüht sie wieder überall an Wegrändern, auf Weiden und auf den leeren Winterausläufen: Die Graukresse. Sie ist eine unscheinbare, krautige Pflanze und viele Pferdebesitzer freuen sich, dass sie nicht nur Gras auf ihrer Koppel finden – aber leider ist Graukresse für Pferde giftig und sie verliert auch im Heu nicht ihre Giftwirkung! Bereits ein Anteil von 20% im Heu reicht aus, dass ein Pferd nach der Aufnahme stirbt. Und wenn man sich manche (Heu-)Wiesen anschaut, dann wird diese Menge...
Allgemeine GesundheitsthemenGesundheitHerbstJahreszeitenSommer

Der Fellwechsel ist näher als man denkt…

Wenn man bei sommerlichen Temperaturen in kurzen Hosen und luftigem Hemdchen in den Stall fährt, möchte man noch gar nicht über Herbst und Winter nachdenken. Auch wenn wir uns über Fliegen, Mücken und Bremsen ärgern, genießen wir doch die warmen Temperaturen und das lange Tageslicht im Stall. Unsere Pferde sind uns mit ihrem Stoffwechsel jedoch meist schon einen Schritt voraus. Im August werden die Tage schon merklich kürzer und die Nächte kühler. Das sorgt dafür, dass die Pferde anfangen, sich auf den Winter vorzubereiten. So kommt es dazu, dass sie...
FuttermittelJahreszeitenKräutertippsSommer

Kräutertipp: Johanniskraut

Sanoanimal Kräutertipp: Rund um die Sommersonnenwende ist immer die richtige Zeit, um Johanniskraut zu sammeln. Viele kennen seine Wirkung als Tee gegen Winterdepressionen. In dieser Form erhöht es die Photosensitivität, sodass das Sonnenlicht vom Körper effizienter beispielsweise für die Bildung von Hormonen genutzt werden kann. Was in Herbst und Winter bei nur mäßiger Sonneneinstrahlung ein erwünschter Effekt ist, kann bei Verzehr im Sommer zu ordentlich Sonnenbrand führen! Vermutlich einer der Gründe, warum Pferde die Pflanze im Sommer verschmähen, im Herbst und Winter aber durchaus gerne fressen. Man kann das auf...
AllgemeinAllgemeine GesundheitsthemenGesundheitJahreszeitenSommer

Hundstage: was tun bei der Hitze?

Die Hundstage machen auch den Pferden zu schaffen! Kommende Woche erreichen wir die „Hundstage“, die traditionell heißeste Zeit des Sommers und der Wetterbericht geht auch schon von Temperaturen über 30°C in den meisten Regionen aus. Pferde haben eine weit größere Toleranz gegenüber Temperaturschwankungen als wir Menschen. In Steppen, Tundren und Halbwüsten, wo die Pferde ursprünglich zu Hause sind, müssen sie Unterschiede von +40°C an heißen Tagen bis -20°C in kalten Nächten kompensieren können. Ihr Komfortbereich liegt zwischen -15°C und +25°C, das heisst, dass sie bei diesen Temperaturen noch nicht massiv...
FuttermittelJahreszeitenKräutertippsSommer

Kräutertipp: Linden

Sanoanimal Kräutertipp: Die Linden stehe in voller Blüte, die Autobesitzer sind genervt: Wer jemals sein Auto unter eine blühenden Linde abgestellt hat, durfte es anschließend von eine dicken, klebrigen Sirupschicht befreien. Die Blüten der Linde produzieren riesige Mengen Nektar, weshalb diese Bäume insbesondere für die Wildbienenpopulation besonders wertvoll sind. Darüber hinaus liefert eine Linde Schatten für den Aulauf, wenn sie außerhalb des Zauns gepflanzt wird und Äste und Laub werden im Herbst gern gefressen. Solche Bäume stellen daher eine wertvolle Bereicherung jedes Pferdehofs dar - sofern sie nicht am Parkplatz...
Allgemeine GesundheitsthemenGesundheitJahreszeitenSommer

Mein Pferd ist zu dick & darf nicht auf die Weide

„Mein Pferd darf nicht auf die Weide, sonst platzt er!“ Das hört man leider immer wieder und auch immer öfter. Dabei ist Fraßgier eigentlich gar kein natürliches Pferdeverhalten, nicht mal für Haflinger Gesunde Pferde haben natürlich sofort die Nase unten, sobald sie vom Paddock auf die Weide gelassen werden. Aber nach dem ersten Fress-Schub stehen sie in der Gegend herum und schauen, was so in der Umgebung passiert, sie laufen über die Koppel, spielen miteinander oder dösen. Nach solchen Pausen, die meist 15-30min dauern, geht dann der Kopf wieder runter...
FuttermittelJahreszeitenKräutertippsSommer

Kräutertipp: Brombeere

Sanoanimal Kräutertipp: Die Brombeere gehört zu den Pflanzen, die in keinem Stall fehlen sollten - und das nicht nur wegen ihrer leckersüßen Beeren. Außer „viel Sonne“ hat die Brombeerpflanze nicht allzuviele Ansprüche an ihren Standort. Sie eignet sich ideal, um sie außerhalb von Paddocks und Weiden entlang des Zauns zu pflanzen. Die Pferde halten sie auf ihrer Seite kurz, da die Triebe, die über den Zaun wachsen, mit Begeisterung gefressen werden. Auf der anderen Seite hält die Brombeere freundliche zweibeinige Besucher ab von der Sorte „Oh, Pferde, mal sehen, was...
Allgemeine GesundheitsthemenGesundheitHaltung & PflegeJahreszeitenSommer

Durchfall, Kotwasser & Blähungen beim Umweiden

Durchfall, Kotwasser, Blähungen beim Umweiden? Das spricht für ein empfindliches Darmmilieu. Die meisten Ställe haben nicht die Fläche, um die Pferde den ganzen Sommer auf derselben Koppel zu lassen und immer noch ausreichend Futter darauf zu haben, damit weder das Gras an Stress, noch die Pferde Hunger leiden müssen. Daher arbeiten viele Ställe mit Wechselweiden: Eine Weide wird abgefressen und dann werden die Pferde umgestellt auf eine hoch stehende Fläche, während die alte geschlossen wird und sich erholen und nachwachsen kann. Sobald die neue Fläche abgefressen ist, wird entweder auf...
Allgemeine GesundheitsthemenGesundheitHaltung & PflegeJahreszeitenSommer

Weidegang im Sommer sinnvoll ergänzen

Die meisten Pferden dürfen jetzt mindestens ein paar Stunden, manche auch Tag und Nacht auf die Weide. Da in vielen Ställen jedoch die Weideflächen begrenzt sind und nicht unbedingt für die Anzahl der Pferde ausreichen, kann man von Jahr zu Jahr beobachten, wie sich die Vegetation verändert. Kräuterpflanzen und Magergräser werden verdrängt, während unerwünschte Pflanzen wie Sauerampfer oder Hahnenfuß und stressresistente Leistungsgräser auf dem Vormarsch sind. Gerade die Sommerzeit ist jedoch für Wildpferde die Zeit, wo sie ein breites Kräuterspektrum zu sich nehmen, um den Stoffwechsel wieder „auf Vordermann“ zu...
AllgemeinHaltung & PflegeJahreszeitenSommer

Pferde füttern auf Wanderritten

Im Sommer lockt das schöne Wetter nach draußen und immer mehr Reiter begeistern sich dafür, mit ihrem Pferd die Welt zu entdecken. Die Infrastruktur für Wanderreiter verbessert sich von Jahr zu Jahr, dank ausgebauter Wanderreitstrecken und Übernachtungsstationen für Pferd und Reiter. Wie aber soll man sein Pferd auf einem solchen Ritt füttern? Kraftfutter ja oder nein? Und was ist mit den drei Heu-Mahlzeiten pro Tag, die es zu Hause gibt? Pferde sind von Natur aus Dauerfresser, die eigentlich Tag und Nacht mit Futtersuche beschäftigt sind. Dabei gehen sie nicht wie...
1 2 3
Seite 2 von 3