Lesedauer 2 Minuten

Fängt das Pferd an mit Headshaken, dann lässt man als Besitzer nichts unversucht, um dieses Verhalten wieder abzustellen. Denn es sieht nicht nur unschön aus, sondern kann – je nach Ausprägung – auch für Mensch und Pferd gefährlich werden. Nicht nur können wir von unserem Pferd unabsichtlich eine mächtige Kopfnuss bekommen, sondern manche Pferde beginnen beim Laufen auch zu stolpern oder zu schwanken und jeder Ritt wird zur Gefahr für Leib und Leben.

Viele einfache Erklärungsmodelle wurden schon herangezogen, um das Shaken zu erklären. Von „Sonnenallergie“ bis Trigeminusneuralgie reichen die Diagnosen, die leider den meisten Pferdehaltern trotzdem nicht weiter helfen. Schaut man genauer hin, dann stellt man fest, dass Shaken nicht gleich Shaken ist und wie bei anderen komplexen Gesundheitsthemen auch hier die Wahrheit darin liegt, dass wir ein einfaches Symptom mit einer breiten Palette von möglichen Ursachen und Auslösern haben. Deshalb kann eine Therapie, die beim einen Headshaker Wunder gewirkt hat, beim nächsten überhaupt nicht anschlagen.

Da man sich der Ursache für das Headshaking bei einem Pferd immer nur per Ausschlussdiagnose nähern kann, wollen wir in dieser Ringvorlesung genauer beleuchten, welche bekannten Ursachen und Auslöser es für dieses Verhalten gibt. Nur wenn man eine Ursache nach der anderen abstellt und nach und nach die möglichen Auslöser eliminiert, kommt man bei seinem Pferd auf die Spur, woher das Problem stammt.

Die Ringvorlesungen ersetzen keinen Tierarzt oder Therapeuten. Sie sollen Hintergrundwissen zu Stoffwechselerkrankungen für Pferdehalter vermitteln und zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten aus den Bereichen Haltung, Fütterung oder Bewegungsmanagement aufzeigen, die jeder Pferdehalter für sein Pferd positiv beeinflussen kann.

Die Videoinhalte stehen euch nach der Buchung für den Zeitraum von 30 Tagen zum Anschauen zur Verfügung.
Der Vortrag zum Thema dauert fast 2 Stunden.

Als Bonusmaterial stehen euch über 4 Stunden Videomaterial mit allen gesammelten Fragen rund um das Thema zur Verfügung, die von Dr. Christina Fritz ausführlich beantwortet werden (Live Fragerunden zu den Onlineseminaren werden zukünftig keine mehr stattfinden).

Damit das Ganze übersichtlich ist, haben wir alle Fragen für euch getrackt, die Übersicht des Fragenkatalogs findet ihr hier: wissen.sanoanimal.de/fragerunde-headshaking/

Das Seminar ist ausschließlich in deutscher Sprache verfügbar.

Team Sanoanimal