FortbildungFortbildung für Pferdebesitzer

Ringvorlesung zum Thema Headshaking (17.08.20-24.08.20)

Headshaking – ein Symptom mit vielen Ursachen

Fängt das Pferd an mit Headshaken, dann lässt man als Besitzer nichts unversucht, um dieses Verhalten wieder abzustellen. Denn es sieht nicht nur unschön aus, sondern kann – je nach Ausprägung – auch für Mensch und Pferd gefährlich werden. Nicht nur können wir von unserem Pferd unabsichtlich eine mächtige Kopfnuss bekommen, sondern manche Pferde beginnen beim Laufen auch zu stolpern oder zu schwanken und jeder Ritt wird zur Gefahr für Leib und Leben.

Viele einfache Erklärungsmodelle wurden schon herangezogen, um das Shaken zu erklären. Von „Sonnenallergie“ bis Trigeminusneuralgie reichen die Diagnosen, die leider den meisten Pferdehaltern trotzdem nicht weiter helfen. Schaut man genauer hin, dann stellt man fest, dass Shaken nicht gleich Shaken ist und wie bei anderen komplexen Gesundheitsthemen auch hier die Wahrheit darin liegt, dass wir ein einfaches Symptom mit einer breiten Palette von möglichen Ursachen und Auslösern haben.

Deshalb kann eine Therapie, die beim einen Headshaker Wunder gewirkt hat, beim nächsten überhaupt nicht anschlagen. Da man sich der Ursache für das Headshaking bei einem Pferd immer nur per Ausschlussdiagnose nähern kann, wollen wir in dieser Ringvorlesung genauer beleuchten, welche bekannten Ursachen und Auslöser es für dieses Verhalten gibt.

Nur wenn man eine Ursache nach der anderen abstellt und nach und nach die möglichen Auslöser eliminiert, kommt man bei seinem Pferd auf die Spur, woher das Problem stammt. Die Ringvorlesungen ersetzen keinen Tierarzt oder Therapeuten.

Sie sollen Hintergrundwissen zu Stoffwechselerkrankungen für Pferdehalter vermitteln und zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten aus den Bereichen Haltung, Fütterung oder Bewegungsmanagement aufzeigen, die jeder Pferdehalter für sein Pferd positiv beeinflussen kann. 

Teaser Ringvorlesungen

Ringvorlesung Pferdegesundheit

Als Pferdebesitzer muss man ja nicht nur ein guter Reiter sein, sondern gleichzeitig auch Sattler, Hufpfleger, Futter-Experte und am besten auch noch Tierarzt. Zumindest fühlt es sich manchmal so an. Denn gerade wenn das Pferd gesundheitliche Probleme zeigt, wird es oft schwierig. Die Stallkollegin gibt diesen Tipp, der Tierarzt empfiehlt jenes und die Tierheilpraktikerin wieder etwas ganz anderes. Das Internet ist eine Quelle von Informationen, bei denen man als Laie oft Fakten nur schwer von Behauptungen unterscheiden kann. Die Ringvorlesungen wollen hier Licht ins Dunkel bringen. Je besser man als Pferdehalter informiert ist, umso leichter fällt es auch, die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

In den einzelnen Ringvorlesungen greifen wir verschiedene Gesundheitsthemen und Stoffwechselerkrankungen auf. Wir erklären die Zusammenhänge von solchen Erkrankungen mit Themen wie Haltung, Fütterung, Vorerkrankungen und zeigen auf, an welchen Stellen man sinnvoll ansetzen kann, um seinem Pferd nachhaltig zu helfen. Diese Veranstaltungen ersetzen natürlich keinen kompetenten Therapeuten. Aber sie geben Hilfestellung, die Diagnose und Therapie des Therapeuten besser einzuordnen, Fakten von Fiktion besser zu unterscheiden und machen konkrete Vorschläge zu unterstützenden Maßnahmen, mit denen jeder Pferdehalter seinem kranken Pferd helfen kann, schneller wieder in die Balance zu kommen. 

Die Ringvorlesungen richten sich an alle Pferdehalter und interessierten Pferdeleute, die ihr Wissen rund um Gesundheit und Stoffwechselerkrankungen vertiefen wollen. Die Vorträge stehen immer mehrere Tage online, sodass du sie in Ruhe ansehen kannst. Für deine Fragen stehen wir dann in einer Frage- und Antwort-Session am Ende zur Verfügung. Wir arbeiten hier mit der Plattform Zoom, die sich einfach von jedem Browser aus bedienen lässt, sodass du zu Hause am Computer oder unterwegs vom Tablet oder Smartphone aus teilnehmen kannst. Die Treffen werden aufgezeichnet und stehen immer noch für 3 Tage zum Anschauen zur Verfügung. So verpasst du keinen Thema, auch wenn du mal nicht live dabei sein kannst.

Termin: Der Kurs steht euch vom 17.08.2020 -24.08.2020 zur Verfügung. Am 24.08.2020 um 18 Uhr findet dann abschließend eine live Frage & Antwort Runde statt in der ihre eure Fragen direkt von Dr. Christina Fritz beantworten lassen könnt.

Live Frage & Antwort Runde: Die live Session für eure aufgekommenen Fragen, findet am 24.08.2020 um 18 Uhr statt. Für dieses Session nutzen wir Zoom.

Ablauf: Nach verbindlicher Anmeldung zum Vortrag, senden wir euch die Zugangsdaten zum Vortrag. Einhalten ist ein Link und ein Passwort. Sobald der Vortrag startet könnt ihr euch unter dem entsprechendem Link mit dem Passwort anmelden und starten. Ihr könnt so oft pausieren oder zurückspulen wie ihr möchtet.

Kosten: 29,00 Euro pro Person

Dauer: ca. 2 Stunden Kurs + Live Frage & Antwort Runde (2 Stunden)

Buchung: den Termin zum Thema Headshaking kannst du hier buchen: https://www.eventbrite.de/e/ringvorlesung-thema-headshaking-mit-dr-christina-fritz-tickets-107339523404

DatumThemaBuchungVideovorstellung
15.06.2020 – 22.06.2020Sommerekzemhier buchenhier gehts zum Video
17.08.2020 – 24.08.2020Headshakingjetzt hier buchen
31.08.2020 – 07.09.2020Kotwasserjetzt hier buchen
28.09.2020 – 05.10.2020Hustenjetzt hier buchen
09.11.2020 – 16.11.2020Magengeschwürejetzt hier buchen
07.12.2020 – 14.12.2020Mauke/Raspejetzt hier buchen